Vor 35 Jahren: Verhaftung von drei DDR-Nationalspielern

Die Ausstellung im Deutschen Fußballmuseum ist vielfältig und greift alle möglichen Aspekte des Sports auf. Dazu gehört, dass wir auch den DDR-Fußball intensiv beleuchten. Gerade erst haben wir uns in einer Sonderausstellung mit dem Thema „25 Jahre deutsche Fußballeinheit“ beschäftigt. Diesmal erklärt Kurator Dr. Martin Wörner, was es mit der Verhaftung von drei DDR-Nationalspielern vor 35 Jahren auf sich hat: Vor 35 Jahren: Verhaftung von drei DDR-Nationalspielern weiterlesen

„Gott selbst stand im Tor“ – Erinnerungen an Heinrich Stuhlfauth

Neben Max Morlock und Hans Kalb gehört er zu den größten Legenden des 1. FC Nürnberg. Mit Heiner Stuhlfauth im Tor gewann der Club fünf Deutsche Meisterschaften in den 1920er Jahren.

„Gott selbst stand im Tor“ – Erinnerungen an Heinrich Stuhlfauth weiterlesen

Der Schuhmacher des WM-Erfolgs

Es ist der 4. Juli 1954. Im WM-Finale in Bern warten die spielerisch überlegenen Ungarn auf die deutsche Nationalmannschaft. Doch Herbergers Elf spielt mit einem Schuh, der im Dauerregen zwei entscheidende Vorteile bietet und von Adolf „Adi“ Dassler entwickelt wurde, der heute vor 115 Jahren am 03. November 1900 in Herzogenaurach das Licht der Welt erblickte. Der Schuhmacher des WM-Erfolgs weiterlesen

Dahlmann zum Okocha-Tor: Alles auf eine Karte gesetzt

Es zählt zu den spektakulärsten Toren der über 50-jährigen Bundesliga-Geschichte. Jay-Jay Okocha schlug am 31. August 1993 beim Bundesliga-Spiel von Eintracht Frankfurt gegen den Karlsruher SC in der 87. Minute fünf Haken im gegnerischen Strafraum, ehe er KSC-Torwart Oliver Kahn mit einem gezielten Schuss zum 3:1-Endstand überwand. Dahlmann zum Okocha-Tor: Alles auf eine Karte gesetzt weiterlesen