Reiners Tattoos

Vereinsliebe, die unter die Haut geht

Wir erzählen eure Geschichten! Zum Beispiel die von Reiner, der uns diese beiden Bilder gesendet hat. Der 54-Jährige kommt aus Ober-Ramstadt bei Darmstadt und hat gleich zu zwei Klubs eine Fan-Beziehung, die im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht. Seine linke Schulter ziert ein Tattoo mit den Vereinswappen von Darmstadt und Bayern. Wir wollten wissen, was es damit auf sich hat.

„Ich bin schon seit fast 50 Jahren Bayern-Fan. Damals wusste ich nicht einmal, dass es in Darmstadt eine Fußballmannschaft gibt. Seit rund 42 Jahren bin ich 98-er Fan. Das ist einfach ein geiler Verein – und ich bin in Darmstadt geboren.

Vor ein paar Jahren habe ich mich dazu entschlossen, mir ein Bayern-Tattoo stechen zu lassen. Dann kam es, dass ich 2015 zum dritten Mal nach 1978 und 1981 einen Bundesliga-Aufstieg der Lilien live miterleben durfte. Und diesmal war es mit Abstand der Emotionalste mit richtig ‚Pippi in den Augen‘. Da war mir klar: Meine beiden Herzensvereine muss ich mir als Tattoo verewigen lassen. Ich weiß, dass es gegensätzlicher kaum sein kann – aber das macht es ja gerade so interessant.“ Finden wir auch!

Und sein Fazit zum Fußballmuseum? „Ich bin 270 Kilometer hin- und wieder zurückgefahren“, sagt der Hesse. „Es hat sich gelohnt. Das Museum hat mir sehr gut gefallen.“

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare und Anregungen? Immer her damit!