Klappe, die...

„Spielmacher“: das Deutsche Fußballmuseum als Filmkulisse

Das Deutsche Fußballmuseum bietet großes Kino! Nicht nur mit seiner Ausstellung zu 140 Jahren Fußballgeschichte, sondern nun erstmals auch als Kulisse für einen Spielfilm…

Gestern Abend verwandelte sich das Ausstellungshaus nach Betriebsschluss in ein Film-Set. Eine Armada an Technikfahrzeugen lieferte aufwendiges Equipment für Kamera, Ton und Beleuchtung. Das rund fünfzigköpfige Filmteam übernahm das Kommando und bereitete insgesamt vier Szenen vor, die in um das Fußballmuseum herum spielen. Es handelte sich um den 19. Drehtag des Kinofilms „Spielmacher“. Das hört sich spannend an? Finden wir auch! Hier ein kurzer Einblick…

Im Film mimt einer der gefragtesten deutschen Jung-Schauspieler, Frederick Lau, einen vorbestraften Ex-Fußballer, der mit einem vielversprechenden Nachwuchstalent sein Leben wieder in die richtigen, sportlichen Bahnen lenken will, aber Schwierigkeiten hat, seine kriminelle Vergangenheit abzuschütteln.

Der Streifen kommt 2018 in die Kinos. Wir sind gespannt und verraten nicht zu viel, wenn wir sagen: Die Szene mit den beiden Hauptdarstellern in der Schatzkammer des Deutschen Fußballmuseum inmitten der EM- und WM-Pokale ist ganz großes Kino…

Übrigens: Wir können auch Live-Übertragung: So war die erste Sportschau-Sendung mit Pokal-Auslosung bei uns im Museum.

Text: Knut

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare und Anregungen? Immer her damit!