Das Runde muss ins Eckige – oder auch nicht

Bald wird es fallen, wahrscheinlich am 20. Spieltag (10. – 12. Februar). Wir warten auf das 50.000. Tor der Fußball-Bundesliga! Grund genug für uns, ein paar ganz besondere Tore und Schützen der zurückliegenden Jahre noch einmal zu betrachten.

In Perfektion beherrschte Gerd Müller, der „Bomber der Nation“, das zielsichere Treffen. 365 Tore erzielte Müller in der Bundesliga. Damit ist er seit Jahren uneinholbar vorne in der Torjägerliste des deutschen Fußball-Oberhauses.

Sich als Torhüter in die Torjägerliste hinter Gerd Müller einzureihen ist schon etwas ganz besonderes – aber auch nicht immer schön. Ziemlich bitter muss „sein Tor“ für Jürgen Pahl gewesen sein, als er im Kasten von Eintracht Frankfurt stand und am 4. Dezember 1982 gegen den SV Werder Bremen spielte. Pahl wollte das runde Leder zu einem Mitspieler abwerfen und holte aus. Mit Schwung gelang ihm – ein Eigentor. Er warf den Ball nach hinten in die eigenen Maschen.

Doch es gibt natürlich auch viele Traumtore, die gewollt waren. Bernd Nickel (E. Frankfurt) erzielte einen solchen Treffer – ausgerechnet gegen den FC Bayern München. Ein Tor, das sich mit Worten schwer beschreiben lässt. Daher lassen wir lieber Bilder sprechen:


Ein ganz schlaues Kerlchen war Mike Hanke am 17. April 2004 im Spiel der Schalker gegen  Leverkusen. Bayer-Keeper Hans-Jörg Butt hatte gerade einen seiner Elfmeter verwandelt und das 3:1 für die Gäste aus Leverkusen erzielt.

Beim Zurücklaufen ließ sich Butt ein wenig zu lange feiern, was der Schalker Mike Hanke mit einem gezielten Schuss direkt vom Anstoßpunkt zum 2:3 nutzte. Butt kam nicht mehr rechtzeitig in sein Tor.

Überhaupt nicht spät dran war dagegen Leverkusens Karim Bellarabi. Am 1. Spieltag der Saison 2014/15 traf er nach nur neun Sekunden auswärts gegen den BVB und erzielte damit das schnellste Tor der Bundesliga-Historie.

Und das schönste Tor der Bundesliga? Das ist sicher Geschmackssache. Vielleicht ist Diegos Kunstschuss der Favorit von einigen Fußballfans. Am 20. April 2007 traf der damalige Bremer gegen Alemannia Aachen in der 90. + 3. Minute aus 62,5 Metern.

Bämm! Tore sind schließlich das Salz in der Bundesliga-Suppe – wir sind gespannt auf das 50.000.

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare und Anregungen? Immer her damit!