RWO-Team vor dem Fußballmuseum

Im Fußballmuseum mit… RWO

Ein Traditionsverein im Deutschen Fußballmuseum: Das Regionalliga-Team des SC Rot-Weiß Oberhausen e.V. (wir bleiben mal bei RWO… 🙂 ) hat uns besucht und mit zwei Guides einen Nachmittag in der Ausstellung verbracht. 

Alle Spieler, Trainer, Betreuer, Vorstandsmitglieder und Geschäftsstellenmitarbeiter waren dabei, als es hieß: #RWOgoesDFM. Von Oberhausen bis nach Dortmund ist es ja nur ein Katzensprung.

Museumsdirektor Manuel Neukirchner freute sich besonders über das RWO-Trikot mit den Unterschriften des gesamten Teams: „Vielen Dank für das nette Gastgeschenk!“ Neukirchner revanchierte sich mit einem druckfrischen Exemplar Wembley 1966 – Der Mythos in Momentaufnahmen, das in Ergänzung zur derzeit laufenden Sonderausstellung das Endspiel um die 8. Fußball-Weltmeisterschaft zwischen England und Deutschland mit eindrucksvollen Bildern dokumentiert.

Nach der Begrüßung lockte die Dauerausstellung, wo die Kleeblätter über zwei Stunden verbrachten und in die Fußballhistorie eintauchten. Auch Spuren ihres eigenen Vereins entdeckten sie an mehreren Stellen: zum Beispiel auf dem Westdeutschen Pokal, den RWO 1949/50 gewinnen konnte.

Christian Straßburger, Leiter Kommunikation und Marketing, äußerte sich hinterher begeistert: „Es war super bei euch! Richtig interessant – und dabei haben wir vieles noch gar nicht ausführlich gesehen…“ Auch die Mannschaft war sich einig, dass der Besuch des Fußballmuseums ein absolutes Muss ist. „Hier kommt jeder Fußballfan auf seine Kosten!“, so der Tenor. Das schreit doch nach einem zweiten Besuch…

Fotos: Deutsches Fußballmuseum/RWO

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare und Anregungen? Immer her damit!